Skip to main content

Kenjutsu

Kenjutsu ist der Oberbegriff aller Formen der japanischen Schwertkunst. Es geht ebenso um die innere Haltung, Wachsamkeit und Spontanität im Schwertkampf.

Eckdaten

Namensbedeutung: Kenjutsu Kenjutsu (剣術), Oberbegriff der japanischen Schwertkunst bedeutet übersetzt: "Methode oder Technik zur Führung des Schwertes"
Entstehungsdatum: ~ spätes 12. Jahrhundert, anfänglich der Muromachi-Periode
Ursprungsland: Japan
Kampftechniken:
(Waffenlos)
Nein
Waffenkampf:
Eingesetzte Waffen: Wakizashi (kleines Schwert ähnlich dem Katana), Katana (Shinken, „echtes Schwert“), Tachi (säbelähnliche Klinge), Tsurugi (zweischneidige Klinge)